ADEBAR

Der Atlas deutscher Brutvogelarten wird 2014 erscheinen.

Unter Federführung der Stiftung Vogelmonitoring trafen sich am 17. und 18. September 2004 Vertreter von ornithologischen Landesverbänden und Naturschutzfachbehörden aus fast allen Bundesländern zur ersten ADEBAR-Fachtagung.

Ziel des Atlasprojektes ist

  • die bundesweite Darstellung und Interpretation der Verbreitung und Häufigkeit aller Brutvogelarten,
  • die Abschätzung der Größe der Brutbestände in Deutschland,
  • die Ermittlung der Verbreitungsschwerpunkte geschützter oder gefährdeter Vogelarten zur Unterstützung bestehender Instrumente des Flächennaturschutzes (z. B. zur Identifikation von Schutzgebieten) sowie
  • die Etablierung bundesländerübergreifender methodischer Standards zur Absicherung der wissenschaftlichen Belastbarkeit der Ergebnisse und zur Gewährleistung der Reproduzierbarkeit bei der Erarbeitung künftiger Atlanten.

An dem Projekt sind derzeit etwa 2.000 Ornithologen aus ganz Deutschland beteiligt. Bisher sind drei ADEBAR-Broschüren erschienen, die sie hier downloaden können

Mehr Informationen